Männersache …

Männersache …

Männersache …

Männer über 5o, ein ganz eigenes, aber sehr spannendes Thema. Männer und Frauen unterscheiden sich deutlich in Bezug auf Gesundheit und Krankheit. Für viele Männer beginnt mit dem Berufsleben ein intensiver Lebensabschnitt, der von Herausforderungen wie Karriereplanung und Familiengründung geprägt ist, aber auch große Potenziale zur persönlichen Weiterentwicklung bietet. Männer definieren sich gerne schwerpunktmäßig über ihren Beruf, die Gesundheit bleibt dabei jedoch häufig auf der Strecke. Sie gehen insgesamt seltener zum Arzt als Frauen, und ihr Fokus liegt dabei weniger auf der psychischen Gesundheit als auf ihrer physischen Konstitution. Gesellschaftlicher Wandel, steigende persönliche und gesellschaftliche Anspruchshaltungen in Arbeitsleben und Freizeit sowie zunehmend komplexere Rollenbilder eines als „modern“ geltenden Mannes bereiten jedoch immer häufiger (Stress-)Belastungen und in der Folge auch psychischen Erkrankungen den Boden. Dennoch ist für meisten Männer Gesundheit im Alltag kaum ein Thema, solange sie sich gesund fühlen und keine Beschwerden verspüren. Doch was ist, wenn man(n) erkrankt? Welche Herausforderungen ergeben sich, wenn der „Mann in den besten Jahren“ krank wird? Was ist das Wesentliche, damit man(n) gesund alt werden kann? Wie sieht moderne Prävention und Versorgung für Männer aus?

Die Veranstaltungsreihe "Was Männer bewegt. Das Beste kommt noch." möchte Gesunderhaltung und Prävention von Männern unter verschiedensten Aspekten beleuchten und dabei auch die gesellschaftlich-politischen wie auch die kulturellen Aspekte nicht außer Acht lassen. Verschiedene Kirchheimer Einrichtungen und Demokratie leben! kooperieren hier – nicht nur, aber in diesem Fall besonders für Männer.

Unsere Aufgabe dabei: Namenssuche, Logoentwicklung, Kampagnenplanung, Gestaltung & Organisation der Werbemittel.

http://www.buefet.de/http-www-buefet-de-was-maenner-bewegt-auftakt/